Portes du Soleil

Chatel liegt gleich über die Schweizer Grenze in Haute Savoie, zwischen Genf und dem Mont Blanc. Es ist ein original französisches Dorf: chaotisch, aber gemütlich mit vielen kleinen Restaurants, Kneipen und Geschäften. Das Skigebiet, die “Portes du Soleil”, ist sehr umfangreich und liegt teilweise in der Schweiz. Berühmte Orte wo man hinfahren kann sind u.a. Morgins, Champery, Morzine und Avoriaz.


Durch die große Anzahl an Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sich in den Portes du Soleil austoben. Für Langläufer gibt es rund um das Dorf etwa 50 gespurte Loipenkilometer, und Schlittschuh-Liebhaber können zum Vonnes-See gehen. Das Chalet liegt in der Ortschaft Linga. Der Kabinenlift ist 400 m entfernt, der Sie direkt zum Skigebiet bringt, mit u.a. einer Verbindung nach Avoriaz.

algemeen-ski-oostenrijk-chatel-reizen-15

"Grenzenlose Touren machen durch schweizerische und französische Dörfer"

Das größte Plus der Portes du Soleil ist die Weite des Skigebietes. Eine Tour von der schweizer Champéry aus durch das französische Châtel zum schweizer Torgon, oder von der Schweizer Champoussin zur französischen Les Gets fühlt sich an wie eine Art von Haute-Route, mit dem Komfort der Skilifte.

Schnelle Sessellifte und Kabinenbahnen

Die Qualität der Aufzüge war sehr variabel, aber in den letzten Jahren wurden auch in den abgelegenen Ecken der Portes du Soleil, wie zum Beispiel La Chapelle d'Abondance, moderne schnelle Sessellifte und Kabinenbahnen gebaut. Bei warmem Wetter sorgen Kunstschnee-Systeme dafür, dass die meisten Pistenverbindungen geöffnet bleiben, aber wirklich genießen tut man vor allem, wenn es bis auf 1000 Meter Höhe eine dicke Schneedecke gibt.

Offenbarung

Die "Mauer", eine ultrasteile schwarze Piste zwischen Avoriaz und Les Crosets ist weltberühmt. Das Skigebiet ist besonders für den durchschnittlichen Skifahrer und Snowboarder eine wahre Offenbarung. Snowboarder und Freerider profitieren vor allem in Avoriaz von den besonderen Fazilitäten.